Nipper Review #37: Sustainable Nipper Advance

Ich mag Seitenschneider und selten habe ich mich auf das Release gefreut, wie es beim „Sustainable Nipper Advance“ der „Plamo Improvement Commission (PIC)“ der Fall war. Über ein Jahr ist es her, dass die PIC einen Nipper angekündigt hat, bei dem die Klinge austauschbar sein soll. War die Lieferung bereits für Ende Oktober 2023 geplant, hat es der Nipper erst drei Monate später zu den Vorbestellern geschafft. Leider ist der Nipper zum jetzigen Zeitpunkt nahezu komplett ausverkauft. Nachschub sowie auch eine Spezialedition „Ver. Racing Miku 2023“ sollen aber schon schnellstmöglich folgen.

Im Lieferumfang enthalten sind neben dem Nipper, der am Griffende noch einen kleinen abnehmbaren Zusatzhacken für den kleinen Finger enthält, eine Schutzkappe aus Plastik sowie ein magnetischer Bithalter inklusive Bits, um die Schraube für den Klingenwechsel zu lösen sowie die Wiederstandschraube einzustellen.

Als Erstes ist mir die hervorragende Verarbeitung des Seitenschneiders aufgefallen. Die Qualität ist sehr gut und dieses matte Finish trifft meinen Ästhetiksinn. Die Griffe sind anständig und das Material entspricht dem der Werkzeuge, wie es auch oft in Europa verwendet wird und mir persönlich besser gefällt als das übliche Material. Die Haptik ist ausgezeichnet. Der kleine abnehmbare Haken für den kleinen Finger ist ein Gimmick, welches ich sehr zu schätzen weiß.

Die Feder fühlt sich im ersten Moment etwas schwach an. Das Gelenk ist allerdings so leichtgängig, dass es kein Problem darstellt.

Am meisten war ich auf den Teil mit der austauschbaren Klinge gespannt. Doch auch hier sind die Toleranzen so gut, dass sich die Klinge selbst nach einem Tausch, noch an selben Ort und Stelle befindet und exakt an der Wiederstandklinge anliegt, ohne dass nachjustiert werden muss.

Das generelle Design entspricht allerdings dem üblichen Aufbau von Seitenschneidern. Durch die austauschbare Klinge ergeben sich allerdings zwei markante Vorteile gegenüber den konventionellen Modellen.

Der erste Vorteil ist offensichtlich. Die Klinge ist austauschbar. Man muss sich nicht einen komplett neuen Nipper zulegen, wenn die Klinge stumpf wird.

Einen zweiten, nicht so offensichtlicher Grund findet man in den Spezifikationen. Der Nipper selbst besteht aus Edelstahl. Die Klinge jedoch besteht aus Wolframcarbid, wobei es sich dabei um ein deutlich härteres Metall handelt, wie es bei Edelstahl der Fall ist. Das neue Konzept bietet also die Möglichkeit, mehrere Metallarten zu kombinieren und es besteht schon eine leichte Ironie darin, dass die austauschbaren Klingen aus Wolframcarbid gefertigt sind, und damit härter und langlebiger sind, als die Beschaffenheit der konventionellen Seitenschneider.

Neben der austauschbaren Klinge bietet der Nipper allerdings noch zwei weitere Innovationen. Die Wiederstandschraube wird nicht von einer Mutter festgehalten, sondern von einer zweiten seitlich angebrachten Konterschraube. Außerdem ist der Widerstand zur maximalen Öffnung des Nippers in das Design vom Griff integriert und es wird kein zusätzlicher Pin benötigt, wie man diesen bei den regulären Modellen findet.

Kommen wir aber mal zum Wesentlichen. Wie schneidet dieser Seitenschneider? Die Antwort lautet: So gut wie die Top Single Blade Nipper. Die Klinge geht butterweich durch das Plastik.

Trennt man das Gate direkt am Teil ab, bleibt ein kleiner Hubel zurück, welcher mit einem Cutter oder Schleifpapier geglättet werden kann. Dieser Hubel ist deshalb eine gute Sache, da manche Nipper eher einen kleinen Krater produzieren, welcher dann aufwändiger zu verarbeiten ist. Lässt man einen kleinen Spalt zum Teil, damit ein kleines Stück des Gates zurückbleibt, erhält man keine Stressmarken an der Soll-Trennstelle. Insofern macht der Nipper dabei einen ordentlichen Job.

Das Hauptmerkmal des Sustainable Nipper Advance ist wie schon erwähnt die austauschbare Klinge. Hier bietet der Hersteller Ersatzklingen an, die in einer Plastikbox mit je 3 Klingen und drei Ersatzschrauben kommen. Ein Test, wie weit eine einzelne Klinge scharf bleibt, steht aber noch aus. Wenn ich bis brauchbare Werte hierzu habe, werde ich diese im Beitrag nachreichen.

Ein weiterer erwähnenswerter Punkt ist der Preis. Der Nipper kostet ca. 25-30 €. Die Box mit den drei Ersatzklingen kostet 6-7 €. Das ist einfach ein Preisleistungskracher.

Somit komme ich zur folgenden Bewertung:

 

7/10

Gate-Zugänglichkeit

10/10

Schneideleistung

10/10

Clear Part Eignung

10/10

Langlebigkeit

10/10

Verarbeitungsqualität

10/10

Ergonomie

57

Punkte

 

Fazit

Der Sustainable Nipper Advance der Plamo Improvement Commission ist für mich eine Evolution und auch eine Revolution bei den Single Blade Nippern. Aus dieser Kategorie hat es noch Keiner geschafft, so eine hohe Punktzahl zu erreichen und dies auch noch mit einem moderaten Preis. Ein Manko bleibt allerdings. Das kurze und breite Klingendesign behindert die Zugänglichkeit zum Gate. Deshalb ein paar Punkte Abzug.

Die neuen Features können von vornherein überzeugen und ich hoffe, es werden andere Hersteller nachziehen und endlich neue Designs und Features entwickeln. Bei den Single Blade Nippern bekommt der Sustainable Nipper Advance den derzeit verdienten ersten Platz vor GodHand und DSPIAE.

Besitzt du auch bereits einen Sustainable Nipper Advance und bis du auch so zufrieden? Lass es mich in den Kommentaren wissen!

 

Review-Kriterien

Jeder getestete Seitenschneider wurde in der Regel an zwei bis drei Gunpla-Kits ausprobiert.

Die Schneideleistungs- und Langlebigkeits-Angaben beruhen auf ungefähr 1.000 Schnitten. Dies entspricht einem Durchschnitt von 150 Teilen zu je 3 Gates pro Teil, wobei viele Gates einmal Grob (maximal weit entfernt vom Teil) und die verbleibende Nub-Stelle etwas näher am Teil abgeschnitten wurde. Eine Ausnahme bilden die Clear-Parts. Diese wurden so nah wie möglich am abzutrennenden Teil abgeschnitten.

Die Ergonomie-Werte beruhen auf meinen persönlichen Präferenzen und mögen nicht den Deinen entsprechen. Meine Hände entsprechen der Handschuhgröße 9 – 10, weshalb die meisten asiatischen Nipper-Fabrikate für mich zu klein sind und dementsprechend Punktabzüge in der Bewertung erhalten.

Die Maßangaben zu den Klingen sind mit einem Messschieber selbst ermittelt und können von offiziellen Produktangaben abweichen.

Auch wenn ein Preis in der Beschreibung angegeben wird, ist dieser nicht im Review eingeflossen.

Punkte-Aufschlüsselung: 60 – 50 Punkte: Sehr gut | 49 – 40 Punkte: Gut | 39 – 30 Punkte: Befriedigend | 29 – 20 Punkte: Ungenügend | 19 – 10 Punkte: Schlecht | 09 – 01 Punkte: Sehr schlecht

Andere Seitenschneider Reviews

Nipper Review – Rangliste der Seitenschneider

Nipper Review #0: Nicht für den Modellbau geeignet

Nipper Review #1: Faller Spezial-Seitenschneider (170688)

Nipper Review #2: GodHand Ultimate Nipper 5.0 (GH-SPN-120)

Nipper Review #3: 3.peaks Model Pro Plastic Nipper (Mk-02)

Nipper Review #4: Knipex Electronic Super Knips (78 31 125)

Nipper Review #5: Knipex Electronic Super Knips (78 61 125)

Nipper Review #6: Bernstein Elektronik-Seitenschneider (3-0641)

Nipper Review #7: Elora Elektronik Seitenschneider (4550-O E 2K)

Nipper Review #8: DSPIAE ST-A Single Blade Nipper 2.0

Nipper Review #9: Wetec Seitenschneider Protec

Nipper Review #10: Tamiya Sharp Pointed Side Cutter / Nipper (for plastic)

Nipper Review #11: Mineshima Premium Thin Blade Nipper

Nipper Review #12: Wiha Electronic Seitenschneider (Z40103128)

Nipper Review #13: Foresight Elektronik Seitenschneider (EC-00213)

Nipper Review #14: GIC Sharp Pointed Side Cutter for Plastic TC-02

Nipper Review #15: Wave HG Fine Nipper (For Gate Cut)

Nipper Review #16: Wiha Kunststoff-Seitenschneider Classic (Z15001125)

Nipper Review #17: Gedore Miniatur Elektronik-Seitenschneider (8350-2)

Nipper Review #18: Wiha Electronic Micro-Seitenschneider (Z40003118)

Nipper Review #19: Valtcan One Pull Pro Nipper

Nipper Review #20: Hobby Japan Plastic Model Extra-Thin Nipper Kawasemi

Nipper Review #21: 3.peaks SM-02 Mini Plastic Nipper

Nipper Review #22: 3.peaks SPN-145S & SPN-165S

Nipper Review #23: DSPIAE ST-A Single Blade Nipper 3.0

Nipper Review #24: Raywood Nipper #005 Advanced Ultra-thin Single Blade

Nipper Review #25: Fujiya FPN-125FS Plastic Nipper (Straight Blade)

Nipper Review #26: The Army Painter – Precision Side Cutter

Nipper Review #27: Fujiya PP90-125 Plastic Nipper

Nipper Review #28: Doyusha High Grade Thin Blade Nipper (Single Edged Knife) SGOT!

Nipper Review #29: Aurochs Ultra Thin Blade Nipper

Nipper Review #30: Single Blade Special

Nipper Review #31: DSPIAE ST-A Single Blade Nipper 3.0 | Neuauflage von 2021

Nipper Review #32: DSPIAE EN-A Super Fine Single Blade Nipper

Nipper Review #33: 3.peaks MPN-100

Nipper Review #34: Green Stuff World Ultra Flat Single Blade Nipper

Nipper Review #35: Bonds Single-Edged Smooth Cut Nipper

Nipper Review #36: Viaeon GT-Pro

Nipper Review #37: Sustainable Nipper Advance

Nipper Review #38: Ruitool RM 1.0

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner