Nipper Review #25: Fujiya FPN-125FS Plastic Nipper (Straight Blade)

Fujiya ist neu in meinen Reviews. Die Marke ist in Japan wegen der Qualität und der Schärfe sehr beliebt, doch unter den europäischen und amerikanischen Buildern hört man den Namen dieser Marke eher selten. Ich habe mir das Modell FPN-125FS für meine erste Review ausgesucht, kann aber schon vorab verraten, dass es nicht bei diesem einen Test dieser Marke bleiben wird.

Fangen wir mal mit ein paar Zahlen an. Es ist ein Doppelklingen Nipper. Die Klingen sind za. 16 mm lang. Am Ende sind die Klingen 4,5 mm dick und an der Spitze sind es noch in etwa 1,7 mm, die jedoch auf dem letzten kleinen Stück, spitz zulaufen. Normalerweise wären diese Maße nicht sehr Vorteilhaft, da man damit nur schwer an die Gates rankommt. Durch die Breite und Form der Klingen ist dies hier allerdings weniger ein Problem als gedacht. Doch urteile selbst:

Zugegeben, wegen der dicken Klingen muss man die Gates überwiegend mit den ersten paar Millimetern an Spitze durchtrennen, was aber nur gut klappt, wenn die Klingen scharf, bündig zueinander ausgerichtet und von hoher Qualität sind. Und hier komme ich zu den nächsten zwei Kriterien. Die Verarbeitungsqualität und die Schärfe. Die Verarbeitungsqualität ist sensationell bei diesem Nipper. Da wackelt und klemmt nichts, der Nipper schließt ohne irgendwo zu schleifen und die Klingen sind bündig und an der Unterseite ohne Absatz ausgerichtet. Selbst mit dieser Art Feder (die ich bekanntermaßen nicht mag) kann ich mich diesmal anfreunden, da hier eine bessere und auf den Nipper angepasste Variante verbaut wurde und der Druckpunkt komplett in Ordnung ist. Lediglich das Federgequietsche, beim zusammendrücken der Griffe, ist deutlich hörbar. Wer dieses Geräusch nicht mag, sollte diesen Nipper eher meiden.

Ah ja, die Griffe. Hier ist ein kleines Manko in der Ergonomie. Die Ummantlung ist gut und dick genug und auf die Grifflänge passen 4 Finger. Doch sind es an den Griffaußenseiten za. 117 mm Distanz, die es zu bewältigen gibt. Hier gab es schon beim 3.peaks MK-02 Punktabzüge. Und diese Griffe liegen nochmal 7 mm zusätzlich auseinander. Das ist für normal lange Finger zu weit.

Und dann war da noch die Schärfe. Die Klingen sind sehr scharf und schneiden wunderbar. Es ist sogar der sauberste Schliff den ich bisher bei meinen Tests gesehen habe. Dort wo man den Nipper ansetzt wird das Gate auch durchtrennt. Man rutscht nicht zum Teil hin, wie es mit der aktuellen Gate/Nub Mark Form bei Bandai öfter mal der Fall mit anderen Seitenschneidern ist.

Allerdings sollte man daraus keine falschen Schlüsse ziehen. Es ist ein Doppelklingen Nipper (in diesem Fall mit besonders dicken Klingen) und es entstehen dadurch Stressmarken. Also sollte man nicht direkt am Teil abschneiden. Jedoch hilft diese Schärfe ungemein bei dicken Gates und besonders hartem Plastik. Auch Clear Parts lassen sich gut abtrennen, ohne Risse zu bekommen (natürlich auch hier nicht direkt am Teil abtrennen).

Somit komme ich zur folgenden Bewertung:

 

9/10

Gate-Zugänglichkeit

10/10

Schneideleistung

9/10

Clear Part Eignung

10/10

Langlebigkeit

10/10

Verarbeitungsqualität

8/10

Ergonomie

56

Punkte

 

Fazit

Der Fujiya FPN-125FS ist ein zweitplatzierter Nipper, der aber noch seinen Platz sucht. Diese Aussage kommt aus folgender Überlegung: Der 3.peaks SPN-145S ist ein übermächtiger Allrounder wo man lediglich Abstriche in der Standzeit machen kann und mal gerne die Hand wegen des festeren Druckpunkts der Feder ermüdet. Das ist allerdings beim Fujiya durch die Spannweite von 117 mm auch nicht anders. Der kleine Wiha (auch auf dem zweiten Platz) hingegen liegt super in der Hand und durch die kurze Übersetzung ist selbst längeres Arbeiten kein Problem. Durch die feinen Klingen beim Wiha/Gedore kommt man auch gut an schwierige Gates ran. Und für Clear Parts gibt es Single Blade Nipper.

Wo also soll der Fujiya FPN-125FS zum Einsatz kommen? Ich für meinen Teil werde diesen Nipper wohl bei Drittanbieter Kits, Resin Erweiterungen oder bei Bausätzen von Hasegawa und Kotobukiya, etc. einsetzen. Oder aber dieser Nipper kommt in meine Reisetasche. Das muss ich allerdings noch schauen.

Wer die Eigenarten von 3.peaks und Wiha nicht mag und seine Prioritäten eher in der Standzeit sucht, der kann beim Fujiya FPN-125FS eine gute Alternative finden.

 

Review-Kriterien

Jeder getestete Seitenschneider wurde an mindestens 3 Gunpla-Kits ausprobiert.

Die Schneideleistungs- und Langlebigkeits-Angaben beruhen auf za. 1.500 – 3.000+ Schnitten. Dies entspricht einem Durchschnitt von 150 Teilen zu je 3 Gates pro Teil, wobei viele Gates einmal Grob (maximal weit entfernt vom Teil) und die verbleibende Nub-Stelle etwas näher am Teil abgeschnitten wurde. Eine Ausnahme bilden die Clear-Parts. Diese wurden so nah wie möglich am abzutrennenden Teil abgeschnitten.

Die Ergonomie-Werte beruhen auf meinen persönlichen Präferenzen und mögen nicht den Deinen entsprechen. Meine Hände entsprechen der Handschuhgröße 9 – 10, weshalb die meisten asiatischen Nipper-Fabrikate für mich zu klein sind und dementsprechend Punktabzüge in der Bewertung erhalten.

Die Maßangaben zu den Klingen sind mit einem Messschieber selbst ermittelt und können von offiziellen Produktangaben abweichen.

Auch wenn ein Preis in der Beschreibung angegeben wird, ist dieser nicht im Review eingeflossen.

Punkte-Aufschlüsselung: 60 – 50 Punkte: Sehr gut | 49 – 40 Punkte: Gut | 39 – 30 Punkte: Befriedigend | 29 – 20 Punkte: Ungenügend | 19 – 10 Punkte: Schlecht | 09 – 01 Punkte: Sehr schlecht

Andere Seitenschneider Reviews

Nipper Review – Rangliste der Seitenschneider 2021

Nipper Review #0: Nicht für den Modellbau geeignet

Nipper Review #1: Faller Spezial-Seitenschneider (170688)

Nipper Review #2: GodHand Ultimate Nipper 5.0 (GH-SPN-120)

Nipper Review #3: 3.peaks Model Pro Plastic Nipper (Mk-02)

Nipper Review #4: Knipex Electronic Super Knips (78 31 125)

Nipper Review #5: Knipex Electronic Super Knips (78 61 125)

Nipper Review #6: Bernstein Elektronik-Seitenschneider (3-0641)

Nipper Review #7: Elora Elektronik Seitenschneider (4550-O E 2K)

Nipper Review #8: DSPIAE ST-A Single Blade Nipper 2.0

Nipper Review #9: Wetec Seitenschneider Protec

Nipper Review #10: Tamiya Sharp Pointed Side Cutter / Nipper (for plastic)

Nipper Review #11: Mineshima Premium Thin Blade Nipper

Nipper Review #12: Wiha Electronic Seitenschneider (Z40103128)

Nipper Review #13: Foresight Elektronik Seitenschneider (EC-00213)

Nipper Review #14: GIC Sharp Pointed Side Cutter for Plastic TC-02

Nipper Review #15: Wave HG Fine Nipper (For Gate Cut)

Nipper Review #16: Wiha Kunststoff-Seitenschneider Classic (Z15001125)

Nipper Review #17: Gedore Miniatur Elektronik-Seitenschneider (8350-2)

Nipper Review #18: Wiha Electronic Micro-Seitenschneider (Z40003118)

Nipper Review #19: Valtcan One Pull Pro Nipper

Nipper Review #20: Hobby Japan Plastic Model Extra-Thin Nipper Kawasemi

Nipper Review #21: 3.peaks SM-02 Mini Plastic Nipper

Nipper Review #22: 3.peaks SPN-145S & SPN-165S

Nipper Review #23: DSPIAE ST-A Single Blade Nipper 3.0

Nipper Review #24: Raywood Nipper #005 Advanced Ultra-thin Single Blade

Nipper Review #25: Fujiya FPN-125FS Plastic Nipper (Straight Blade)

Nipper Review #26: The Army Painter – Precision Side Cutter

Schreibe einen Kommentar