Schleifen/Polieren: GodHand

GodHand Flex Cloth

Bereits im Artikel „Schleifsticks und Co. bei mir im Einsatz (2020 Edition)“ hatte ich das GodHand Flex Cloth Set mit den Körnungen P240, P400, P600 und P800 vorgestellt. Kurze Zeit nach diesem Artikel, hat DSPIAE eine Reihe an Schleifmitteln herausgebracht, wodurch die anderen Marken ziemlich von meinem Arbeitsbereich verdrängt wurden. Micro-Mesh und 3M kommen seitdem nur noch selten zum Einsatz, auch wenn dies noch immer gute Schleifmittel sind. DSPIAE Schleifmittel waren und sind eben einen Ticken besser. Doch die GodHand Flex Cloth konnte sich bisher noch behaupten, wenn auch nur sehr gezielt. Und zwar setze ich diese verstärkt bei Kotobukiya Produkten ein. Um genauer zu sein, bei den Rahmenteilen der Zoids HMM Serie. Hier ist das Plastik nämlich sehr hochwertig und fest und ist gemischt mit winzig kleinen Metallpartikeln (Sorry, dies ist schwer zu erklären. Wer bereits ein Zoids HMM gebaut hat, weiß womöglich, wovon ich rede).

Mit DSPIAE sind mir hierbei immer einige Kratzer verblieben und die Nub Marks sind meinem subjektiven Empfinden nach, sichtbarer als vor dem Schleifen/Polieren. Bei der Flex Cloth finde ich die Resultate etwas sanfter, auch wenn dies wohl eine persönliche Geschmacksfrage bleibt.

Dennoch gibt es zwei Kritikpunkte. Die GodHand Flex Cloth wird von der, in den Niederlande beheimateten Firma Kovax hergestellt. Dennoch ist deren Schleifleinen Serie nicht über die üblichen Handelsketten für Privatleute in Europa zu bekommen. Zudem ist die Standzeit, im Vergleich zu den DSPIAE Schleifmitteln (in Zusammenarbeit mit 3M hergestellt), dann eher sehr kurz.

Sehr gut, aber schwer zu bekommen und geringere Standzeit als die Konkurrenz

 

Separator - Pirate Logo

 

GodHand Scheifpapier-Sets (GH-KY-4A und GH-KY-4B)

Neben den Schleifleinen gibt es auch Schleifpapier-Sets, die auch wiederum von Kovax hergestellt werden. Im GH-KY-4A-Set bekommt man die Körnungen P240, P400, P600 und P800 und beim GH-KY-4B-Set sind es die Körnungen P1000, P1200, P1500 und P2000.

Wobei dieses Schleifpapier nicht schlecht ist, hat es mich persönlich bisher nicht überzeugt. In meinen Tests blieben sogar bei den feineren Körnungen, Kratzer zurück. Die Standzeit war auch nicht besonders gut, weshalb ich diese Sets nicht wirklich empfehlen kann.

Ist ok, geht aber noch besser

 

Separator - Pirate Logo

 

GodHand Schleifschwämme

Bei den Schleifschwämmen ist mir der ursprüngliche Hersteller nicht bekannt. Das Schleifmittel der Schwämme unterscheidet sich allerdings etwas zu dem Schleifpapier. Ob dies durch den Schwamm-Träger bedingt ist oder es einen anderen Hersteller als Kovax gibt, kann ich leider nicht sagen. Die GodHand Schleifschwämme mag ich allerdings gerne einsetzen. Wie beim Schleifleinen gibt der Schliff ein sanfteres Bild ab, als die Schwämme von DSPIAE. Zumindest bei den von mir am häufigsten eingesetzten Körnungen P400 und P800. Für die Endpolitur setzte ich nach wie vor die Super Shiner ein bzw. neuerdings auch andere Marken.

Auch die Schwämme von GodHand sind in Europa nicht in jedem Hobbyladen zu bekommen. Zudem ist auch hier die Standzeit geringer als bei den Alternativen und der Preis von za. 5-9 € pro Packung mit (nur) 5 Schwämmen ist etwas happig. Auch bei den Schwämmen ist die Standzeit nicht die Beste.

Gut aber teuer. Es gibt zudem bessere Alternativen.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner